Drucken

Wandern rund um Oberdachstetten

Das Gemeindegebiet Oberdachstetten liegt im Naturpark Frankenhöhe und lädt dadurch zu zahlreichen Wanderungen ein.
Entspannen Sie in der Natur, genießen Sie die zahlreichen tollen Ausblicke und erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten rund um Oberdachstetten.

Laden Sie sich gleich die Wanderkarte runter.

Wanderkarte 2021

Entdecken Sie unsere Wanderwege rund um Oberdachstetten!

Storch Storch

Oberdachstetten - Urphertshofen - Oberdachstetten
Distanz: 6,7 km | Dauer: 01:55 | Höhenunterschied: 160 m | Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Wir starten am Gansweiher mit einem wunderschönen Blick ins Birkenbachtal und gehen einen gut ausgebauten Waldweg stetig bergauf, immer den gut ausgeschilderten Storch-Schildern folgend. Am Ende des Waldweges biegen wir links ab auf den unbefestigten Verbindungsweg, der vorbei an großen Ameisenhaufen wieder auf einen gut ausgebauten Forstweg führt. Dort halten wir uns links und kommen bald aus dem Wald heraus auf eine große Lichtung. Hier überqueren wir die Hochstraße und folgen knapp 100 Meter der asphaltierten Straße nach Urphertshofen.
An der ersten Möglichkeit direkt links abbiegen und gleich wieder rechts halten und den Schildern „Storch“ folgen. Nun geht es wildromantisch einen schmalen unbefestigten Wanderweg hinunter. Unten angekommen, ist eine schöne kleine Hütte direkt am „Krieger Lindenhain“ von Urphertshofen. In Urphertshofen geht es gleich wieder links aus dem Ort hinaus. Vorbei an Kirschbäumen führt uns der Weg wieder zurück in den Wald. Hier an der Kuhweide nicht der nach rechts abknickenden Straße folgen, sondern direkt geradeaus in den Wald. Die Storch-Schilder zeigen den richtigen Weg. Nach einigen hundert Metern biegt der Wanderweg links ab und geht sehr steil bergauf. Oben angekommen geht es direkt nach rechts und gleich wieder links (hier bitte genau nach der Beschilderung schauen!) weiter den Berg hinauf.
Wieder zurück auf einem Waldweg, halten wir uns rechts, um nach einigen hundert Metern wieder links auf einen unbefestigten Weg über den „Illesheimer Kopf“ zurück auf den befestigten Waldweg oberhalb des Sportheimes von Oberdachstetten zu gelangen.
Wir folgen dem Weg bergab, biegen am Sportheim nach links und folgen der asphaltierten Straße wieder zurück zur Hochstraße. Dort sehen wir links wieder den Gansweiher, unseren Startpunkt.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!


Roter Milan Roter Milan

Oberdachstetten - Waldeslust - Spinnerin - Grabhügel - Rezatquelle - Steinbruch - Waldeslust - Oberdachstetten
Distanz: 7,4 km | Dauer: 01:55 | Höhenunterschied: 70 m | Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Zunächst begibt man sich auf die große Bahnbrücke und folgt der Beschilderung des Radweges in Richtung Obernzenn, um am Waldrand auf den Rundweg zu gelangen. Nun geht es im schattigen Mischwald leicht bergab bis zum Mahnmal der „Spinnerin“, einem Gedenkstein für die dort im 17. Jahrhundert ermordete Apolonia Hufnagel. Weiter führt der Weg durch den Wald an den Rand des Truppenübungsplatzes. Leicht ansteigend, gelangt man wieder auf Oberdachstetter Gemeindegebiet, um an Grabhügeln vorbei das Quellgebiet der Fränkischen Rezat zu erreichen. Der Bahnlinie folgend, kann man an der alten Fußgängerunterführung dem Rundweg Richtung Wald folgen. Alternativ kann man an der alten Fußgängerunterführung die Bahnlinie queren und von dort gemütlich im Rezatgrund bis zum Ausgangspunkt zurückwandern.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!


Roter Milan Dachs

Obersulzbach - Deutscher Bühl - westl. Spielberg -    Deutscher Bühl - Obersulzbach
Distanz: 6,6 km | Dauer: 01:50 | Höhenunterschied: 120 m | Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Rundweg „Dachs“ führt zum „Deutschen Bühl“, einem Aussichtspunkt im Süden von Spielberg. Wenn man von Spielberg aus startet, läuft man zunächst südlich und folgt dem asphaltierten Weg.
Entscheidet man sich für die große Runde, wird man mit einem tollen Blick auf Spielberg belohnt. Ein lauschiger Spaziergang führt durch aufgelockerten Misch­wald, durchsetzt mit hohen Eichen und kräftigen Buchen. Der schattige Weg führt vorbei an schmalen Rinnsalen und einem kleinen Waldsee.
Vermoostes Totholz und kleine Bächlein schaffen im nördlichen Teil der Wanderung einen auwald­ähnlichen Charakter.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!


Roter Milan Bachstelze

Oberdachstetten - Buchenberg - Jagdhaus - Spielberg - Oberdachstetten
Distanz: 9,5 km | Dauer: 02:35 | Höhenunterschied: 150 m | Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Der am Bahnhof Oberdachstetten beginnende Weg verläuft in weiten Teilen durch das Tal der oberen Rezat. Nach wenigen hundert Metern verlässt man Oberdachstetten über die Rothenburger Straße und wandert über den Spielberger Weg in Richtung Spielberg. Auf der Anhöhe südlich von Spielberg kann man die herrliche Aussicht über den oberen Rezatgrund genießen, bevor man durch Mischwälder weiter Richtung Süden geht (optionale Erweiterung über Gräfenbuch möglich – s. Beschilderung). Auf dem Weg wandert man an einem alten Grenzstein vorbei, bevor man mit gebotener Vorsicht die B 13 überquert. In Mitteldachstetten ist die Wehrkirche aus dem 14. Jahrhundert einen Besuch wert. An der Bahnlinie entlang gelangt man durch das sanft ansteigende Rezattal wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!


Roter Milan Eichblatt

Oberdachstetten - Buchenberg - Jagdhaus - Spielberg - Oberdachstetten
Distanz: 9,5 km | Dauer: 02:35 | Höhenunterschied: 150 m | Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Vom Start am Bahnhof Oberdachstetten läuft man zunächst aus Oberdachstetten in Richtung Jugendzeltplatz und Badestelle heraus. Von dort aus geht es weiter nach Süden in Richtung des Höhenzugs am Landsknecht. Zunächst leicht, später steil, geht es durch den schattigen Wald bis an den höchsten Punkt im Gemeindegebiet auf 534 m ü. NN. Wenig später führt der Weg vorbei an einer urigen Jagdhütte im Wald wieder bergab. Durch den lichten Laubwald lässt sich immer wieder ein Blick auf das Sulzbachtal erhaschen. Nachdem man den Höhenzug ein weiteres Mal erklommen hat, geht der Weg hinab nach Spielberg und bietet noch einmal einen wunderschönen Ausblick auf den oberen Rezatgrund. Im Anschluss geht es vorbei an mehreren Karpfenweihern zurück nach Oberdachstetten.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!


Roter Milan Steinpilz

Anfelden - Landsknecht - Schwedenkreuz - Anfelden
Distanz: 7,2 km | Dauer: 02:00 | Höhenunterschied: 120 m | Schwierigkeitsgrad: leicht

Vom Feuerwehrhaus Anfelden Richtung Süden beginnt der Rundweg am Waldrand an einem alten Steinbruch. Zwischen Feldern, Wiesen und Wald geht es zunächst Richtung Osten auf einem Wiesenweg, bis man auf einen gut ausgebauten Waldweg trifft, welcher über den Landsknecht führt. Durch den Wald gibt es mehrere Stellen mit herrlichem Blick auf Anfelden, den Büttelberg, den Petersberg, den Eichbuck und bei guter Sicht auch weit darüber hinaus. Am Waldrand angekommen, sind Binzwangen und Poppenbach gut zu sehen. Der Weg verläuft von dort aus meist am Waldrand entlang wieder in Richtung Anfelden. Vorbei am alten Schafweiher geht es wieder in Richtung Steinbruch zum Ausgangspunkt zurück.

Wandern Sie gleich mit Komoot los!

Gemeindeverwaltung

Gemeindeverwaltung Oberdachstetten

Die erste Adresse für alle Belange in und um Oberdachstetten.
Klicken Sie hier für mehr Informationen.

Freizeit & Tourismus

Freizeit aktiv in Oberdachstetten

Durch seine Lage im Naturpark Frankenhöhe lädt das Gemeindegebiet Oberdachstetten zu zahlreichen Wanderungen oder Radwanderungen ein.

Wohnen in Oberdachstetten

Wohnen in Oberdachstetten

Die perfekte Infrastruktur in Oberdachstetten bietet einen idealen Lebens- und Wohnraum für Menschen jeden Alters mit oder ohne Kinder.

Bauen in Oberdachstetten

Bauen in Oberdachstetten

Vollerschlossene Grundstücke zu günstigen Konditionen lassen Ihren Traum vom Eigenheim in ländlicher Idylle vielleicht schon bald Realität werden.